Film: „Persepolis“ in der KTS

persePersepolis erzählt die Lebensgeschichte von Marjane, die in der Endphase der Regierungszeit des Schahs Mohammad Reza Palavi in Teheran aufwächst. Die Begeisterung, die Marjanes Familie der islamischen Revolution zunächst entgegenbringt versiegt schnell. Die Errichtung des islamischen Regimes setzt die Familie immer weiter unter Druck. Als ein Onkel Marjanes hingerichtet wird und der erste Golfkrieg seine Auswirkungen in Teheran zeigt, entschließt sich Marjanes Familie dazu, sie auf eine Schule in Wien zu schicken. Marjane Satrapi verarbeitet in ihrem 2007 verfilmten Comic ihre eigene Lebensgeschichte, die exemplarisch steht für die Auswirkungen der Revolutionswächter und der Regierung des Irans auf den Alltag der iranischen Jugend.

Die Unterdrückung der Frau ist eine zentrale Säule des islamischen Regimes, Kleider- und Verhaltensgesetze bestimmen den Identifikationsrahmen der im Iran lebenden Frauen. Jedoch entstand aus der Sozialisation, die jugendliche Iraner_innen erfahren, nicht einevollständige Akzeptanz und Anpassung an die bestehende Ordnung, sondern auch Unverständnis und Wut. Der derzeitige Aufstand der Iraner_innen, der sich zunächst gegen eine Wahlfälschung des Regimes und seines Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, weitete sich zu einem Aufstand gegen die herrschenden Zustände, für Freiheit und Menschenrechte aus.

Wir, das offene Antifa-Treffen Team, wollen zusammen mit euch den Film anschauen und uns anschließend sowohl mit dem Film als auch darüber hinaus gehend mit der gegenwärtigen Situation im Iran auseinandersetzen. Diese ist geprägt durch eine repressive Politik gegenüber der Bevölkerung und eine aggressive kriegstreiberische/klerikalfaschistische Aussenpolitik.

02.04.2010 | 20:00 Uhr | KTS Freiburg

Frohes Neues

Im Moment finden keine Offenen Antifa-Treffen statt, wir sind nämlich gerade mit Änderungen am Konzept beschäftigt. Wie, wann und wo es weitergeht erfahrt ihr hier oder zum Beispiel auf Indymedia Linksunten, im Koraktor oder auf der Homepage der KTS.
Falls ihr Vorschläge oder Kritik loswerden oder aus anderen Gründen Kontakt zu uns aufnehmen wollt, findet ihr unsere Kontaktadresse unter Kontakt.
Wir sehen uns…

Mal reinhörn

Nächstes Offenes Antifa-Treffen: 11.12.09

Das nächste Offene Antifa Treffen findet am 11.12.. um 19.00 Uhr in den Räumen des IZ3W in der Kronenstr. 16a (Hinterhaus) statt.

PARTY !!!!!

DJ Malik:
MALIK – MALIXIMIZE – electro/dirty disco mixvol.4 by malik maliktronic

Elektronische Beats, fette Bässe, Sprechgesang, Politik und Underground. Die KTS fährt alle Geschütze auf und feuert Volle Breitseite auf die müde -Party Kultur- der Studenten-Stadt. Dass dabei der politische Anspruch nicht zu kurz kommen muss, hat die KTS schon häufiger bewiesen. Heute fließt das Geld an das monatliche Offene Antifa Treffen. Wahrscheinlich wird es zu Beginn im Café um 20 Uhr einen WORKSHOP zu den Grundlegenden FORMEN DES SEXISMUS und seiner überall vorzufindende Reproduktion geben. Der Workshop ist eine gute Gelegenheit/ Einstieg, für all jene die gerade dabei sind auf die Spuren dieser Scheiße zukommen. Also achtet auf Terminänderungen, falls der Workshop doch noch verlegt werden sollte!

Bei angenehmer Atmosphäre wird es hier einen Raum für den persönlichen Austausch geben. Die Party im Konzertsaal eröffnet BJÖRN PENG um 22.30 Uhr. Allerspätestens jetzt solltet ihr am Start sein Samba, Merenque und FreeJazz gehören nicht zu seinem typischen Reportoire. Dafür eintönige laute Beats auf die 4, knarzende Bässe und die Höhepunkte der Filmgeschichte auf wenige Samples reduziert.
Im Anschluss, also kurz nach halb elf, werden die Köpfe und Körper der ANTI-ALLES-AKTION – bzw. deren Reste – ihren vielgelobten Hip-Hop präsentieren. KOLJAH, PANIK PANZER und NMZS sind gerade dabei ihre Gummistiefel aus dem Morrast des Underground zu ziehen und stehen mit einem Bein schon auf den Brettern der Unsterblichkeit – kein Scheiß!
Zuletzt das SABOTAGE DJ-TEAM aus Zürich das Fundament der KTS noch mehr in Mitleidenschaft ziehen: DJ M T DANCEFLOOR, Sänger, Disco Dancer und Beatbastler bei Saalschutz, hat sich neben seiner Bandtätigkeit immer mehr mit der Auflegerei beschäftigt. Als Musikblog-Junkie ist er immer auf der Jagd nach neuem (und altem!) heissen Stoff für halsbrecherische Dance-Partys irgendwo zwischen Euro-Rave, Baltimore und Techno-Rap. Das sind die Partys, von denen später niemand glaubt, dass das wirklich so war – selber schuld, wer das verpasst – der/die kann die Kinder später nur mit debilen Zaubertricks unterhalten, statt echt Eindruck zu schinden. DJ MALIK, Oldschool-Legende und Dancefloor Rocker, kam vom Hip Hop zum Elektro, wie der Anarchist zum Sprengstoff. Die Musik wechselte, anderes blieb gleich: Malik begeistert die Underground Crowd mit seiner Hingabe an seine Sets, seinen Top-Skills und mit der unzerstörbare Partytauglichkeit seiner Selection.

Anfixen bei:

www.myspace.com/bjoernpeng
www.myspace.com/nmzs
www.myspace.com/koljah110
www.myspace.com/panikpanzer
www.myspace.com/mtdf
www.myspace.com/malikmusic
@
www.kts-freiburg.org